10-Punkte-Plan für mehr Sicherheit

Microsoft hat einen 10-Punkte-Plan für mehr Sicherheit bei Microsoft 365 veröffentlicht.
Die Sicherheit Ihrer Daten und Konten ist sehr wichtig, um ihre Organisation vor Cyberkriminellen zu schützen.

Die Sicherheitsaufgaben sind:

  1. mehrstufige Authentifizierung
    Die mehrstufige Authentifizierung erhöht die Sicherheit Ihres User-Kontos. So benötigt man für den Login nicht nur das Passwort sondern einen zusätzlichen Code. Das erschwert den Zugriff auf Ihr Konto für Hacker.

  2. Schulung der Nutzer
    Es ist wichtig, dass die Nutzer Wissen über mögliche Sicherheitslücken haben und Maßnahmen kennen, wie diese zu vermeiden sind. Schulen Sie die Mitarbeiter in Ihrer Organisation und schaffen ein Bewusstsein für Sicherheit in der digitalen Welt.

  3. Dedizierte Administratorkonten
    Verwenden Sie Administratorenkonten ausschließlich für die Verwaltung der Microsoft 365 Umgebung.

  4. E-Mailschutz erhöhen
    Zusätzlich zu den vorhandenen Schutzmaßnahmen, die Microsoft 365 beinhaltet, können Sie gewissen Dateitypen als Anlagen blockieren. So können Sie verhindern, dass Sie Schadsoftware über E-Mails erhalten.

  5. Ransomware-Schutz
    Ransomware sind Schadprogramme, die durch Verschlüsselung dem Nutzer den Zugriff auf die Dateien oder auf gesamte Computersysteme verhindern.
    Zur Verhinderung, dass solche Schadsoftware bei Ihnen eindringt, können Sie Regeln erstellen, die eine solche Software blockiert oder den Nutzer warnt, wenn Anlagen in E-Mails potentielle Schadsoftware enthält.  

  6. Automatische E-Mail-Weiterleitungen beenden
    Hacker können Ihre E-Mails mittels Weiterleitungen transferieren. Um dies zu verhindern, sollten Sie die automatische Weiterleitung von E-Mails an externe Domänen verhindern.

  7. Nachrichtenverschlüsselung
    Stellen Sie sicher, dass Ihre E-Mails verschlüsselt versendet werden und Sie verschlüsselte Nachrichten empfangen.

  8. E-Mailschutz vor Phishingangriffen
    Achten Sie darauf, dass im Microsoft Defender Portal die Antiphishingrichtlinie erstellt ist, sofern Sie eine eine benutzerdefinierte Domäne konfiguriert haben.

  9. Tresoranlagen
    Aktivieren Sie Ihren Tresor Anlagenschutz im Defender Portal, um sicherzustellen, dass Anlagen von E-Mailnachrichten sicher sind.

  10. Schutz vor Phishingangriffen mit Tresor Links
    Überprüfen Sie Websiten, E-Mailnachrichten oder Dokumenten auf versteckte schädliche Links mithilfe der Tresor-Link-Richtlinie

Sprechen Sie mit uns und wir machen mit Ihnen einen Check-up Ihrer Systeme.  

Ihr Ansprechpartner

Robert Stumpe
Vertrieb
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Image

0971 73017-0

service@bitfire.de

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen weiter.

bitfire GmbH - Ihr IT-Systemhaus in Bad Kissingen und Fulda.
Wir sind für Sie da in Bad Kissingen und Fulda/Künzell.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Sie brauchen Hilfe? Nutzen Sie unsere
Fernwartung.